Kosten Hochzeitsfotograf: So viel kostet ein Hochzeitsfotograf!

 

Erinnerungen und das Gefühl, von nun an ein Leben lang zusammenzugehören, sind oftmals die schönsten Dinge, die von einer Hochzeit nicht verblassen. Wackelige Schnappschüsse von Handykameras sind vielleicht lustig, aber ein Hochzeitsfotograf bietet euch jene Erinnerungen, die auf Dankeskarten und gerahmt an Wänden euren schönsten Tag ewig am Leben halten. Natürlich stellt ihr euch zu Recht die Frage, was kostet ein Hochzeitsfotograf? Wir haben für euch eine Übersicht zusammengestellt.

 

In unserer Facebook Hochzeitsgruppe kommt die Frage nach den Kosten für einen Hochzeitsfotografen immer mal wieder auf, was uns dazu bewogen hat euch diesen Blogartikel zu verfassen.

 

Inhaltsverzeichnis

 

  1. Kosten Hochzeitsfotograf – Können wir uns das leisten?  
  2. Lohnt es sich in einen Hochzeitsfotografen zu investieren? 
  3. Wie hoch ist der Stundenlohn eines Profis? 
  4. Sind Rabatte möglich? 
  5. Hochzeitsfotograf: Die Kosten in einer Übersicht
  6. Kosten: So viel kostet ein Hochzeitsfotograf 

 

1. Kosten Hochzeitsfotograf – Können wir uns das leisten?  

Wie in jeder Branche schwanken die Preise auch für einen Hochzeitsfotografen sehr stark. Ebenfalls müsst ihr berücksichtigen, wie lange euch euer Fotograf bei eurer Hochzeit begleiten soll und was ihr sonst noch von ihm erwartet (Fotobuch, Abzüge etc.) Für eine Hochzeitsreportage solltet ihr mindestens 1.500,- € einplanen. Gute und beliebte Hochzeitsfotografen nehmen gerne auch schon 3.000,- € und mehr 

2. Lohnt es sich in einen Hochzeitsfotografen zu investieren? 

 

Ja und nochmals ja! Jedenfalls dann, wenn euch eure Hochzeitsbilder wichtig sind. Stellt euch mal vor ihr könnt jedes Gefühl immer und immer wieder spüren. Wenn ihr euch eure Bilder nach 10, 15, oder 20 Jahren anseht und euch sofort wieder zurückversetzt fühlt zu eurem großen Tag. Wenn euch eure Bilder also Alles bedeuten, stellt sich die Frage nach dem Investment nicht mehr. Bedenken solltet ihr, dass Familie, Freunde oder aber auch ein Hobbyfotograf, in den seltensten Fällen einen Profi Hochzeitsfotografen ersetzen können. 

 

3. Wie hoch ist der Stundenlohn eines Profis? 

 

3.000,- € für einen Hochzeitsfotografen bei eurer Hochzeit der euch 10 Std. begleitet? Das entspräche ja einem Stundenlohn von 300,- €! So viel kostet ein Hochzeitsfotograf? Hast du dich gerade selbst bei diesem Gedanken erwischt? So denken leider viele Brautpaare.  Doch da habt ihr die Rechnung nicht mit dem Fotografen gemacht. Tatsächlich sind es viel mehr als die 10 Std vor Ort. Weswegen der Stundenlohn des Fotografen auch deutlich sinkt. 

Es kommen Dinge dazu, wie: 

  • An- und Abreise
  • Benzin, Parkgebühren, KFZ-Versicherung, Wertverlust PKW

  • Ein guter Fotograf wird vorher die Location checken, andere Hochzeitsfotos vom Ort suchen, mit dem Standesamt telefonieren

  • Erfahrene Hochzeitsfotografen kommen nicht auf den letzten Drücker, sondern bauen Puffer ein. Sie sind eine halbe Stunde vor offiziellem Beginn da und machen vorher auch schon ein paar Fotos oder sprechen vor Ort mit den Trauzeugen, um die eine oder andere Überraschung vorab zu erfahren und sich darauf einzustellen.

  • Auch ein Fotograf zahlt Steuern

  • Da auch ihr vermutlich nicht morgens um sieben Uhr heiratet, kann der Fotograf keine weiteren Aufträge mehr an dem Tag annehmen – schon gar keine Ganztagsreportage auf einer anderen Hochzeit, die für ihn lukrativer wäre. Sein ganzer Tag ist damit blockiert.

  • Der Verschleiss seines Equipments   

  • Die Zeit der Nachbearbeitung und Bearbeitung eurer Bilder   

Ihr seht da kommen für einen Fotografen schon sehr viele Dinge zusammen, wodurch sich auch sein Preis am Ende erklärt. 

4. Sind Rabatte möglich? 

 

Sofern ihr in einer Nebensaison heiratet könnt ihr Glück haben und bei eurem Fotografen einen Rabatt ergattern und die Kosten Hochzeitsfotograf drücken. Daher sprecht euren Fotografen auf jedenfalls darauf an. Auch wenn eure Hochzeit an einem Werktag stattfindet habt ihr gute Karten. 

 

5. Kosten Hochzeitsfotograf: Die Kosten in einer Übersicht

 

Uns ist bewusst, dass die Frage: „Was kostet ein Hochzeitsfotograf“ im Grunde die gleiche Frage ist, als würden wir Fragen: „Was kostet ein Auto?“ Autos könnt ihr als Kleinwagen, Mittel- oder Oberklassefahrzeug bestellen, so ist es auch mit den Hochzeitsfotografen. Am Ende gilt jedoch fast immer: „You get, what you pay.“ 

Natürlich nimmt ein Hobbyfotograf weniger Geld, also ein Profi, der jeden Tag gebucht wird und eine dementsprechende Nachfrage hat. Angebot und Nachfrage bestimmen am Ende den Preis. Natürlich auch die Extraleistungen eines jeden einzelnen Fotografen. 

Es gibt Fotografen die liefern ihre Bilder in Form einer Online Galerie aus. Dann gibt es Fotografen, die machen sich extrem viel Mühe und überreichen dem Brautpaar liebevoll gestaltete Holxboxen, mit ausgedruckten Bildern, einem USB Stick usw. 

Dann gibt es Fotografen die bieten zu eurer Hochzeitsbegleitung zusätzlich noch ein Verlobunsshooting an, oder erstellen euch am Ende ein Fotobuch. 

 

6. Kosten Hochzeitsfotograf: So viel kostet ein Hochzeitsfotograf wirklich

 

Ihr engagiert einen Profi, um eure Hochzeit nach euren Vorstellungen in Bildern festzuhalten. Ganz grundlegend solltet ihr euch dabei auf eine Preisspanne zwischen 200 und 4.500 Euro einstellen (je nach Zeit der Begleitung). Macht euch im Vorfeld Gedanken, ob ihr ausschließlich Erinnerungen der Zeremonie selbst oder auch hochwertige Fotos der Feier, eurer Verwandten und von euch selbst haben wollt. All das sind wichtige Faktoren, die am Ende den Preis ausmachen.

Stellt euch darauf ein, 1.500 bis 2.000 Euro im gesunden Mittelmaß ausgeben zu müssen, denn so viel kostet ein Hochzeitsfotograf wohl tatsächlich am Ende für euch. 

  

Hier sind einige Preisangaben verschiedener Paare, unterschiedlicher Pakete und Wünsche: 

  • 4 Stunden, 200 bearbeitete Fotos auf USB Stick, 30 Fine Art Prints in einer hübschen Box für 1.750 Euro
  • 10 Std. Begleitung (450 bearbeitete Bilder) 3.000,- € 
  • 4 Std. Begleitung 400,- € 
  • 12 Stunden, inkl. After-Wedding-Shooting , etwa 1000 Bilder bearbeitet, online Galerie sowie USB-Stick und Fotobuch für 1.500 Euro
  • 8 Stunden Begleitung für 2.400 Euro

 

Wie ihr seht es gibt so viele unterschiedliche Preise, als dass man euch DEN Preis nennen könnte und sagen könnte „DAS kostet ein Hochzeitsfotograf“. Daher haben wir euch das gesunde Mittelmaß genannt und das liegt, wie schon erwähnt bei ca. 1.500 – 2.000,- €

 

Kosten Hochzeitsfotograf