Sich endlich „Ja“ zu sagen, mit allen Lieblingsmenschen gemeinsam die ewige Liebe zu feiern, davon träumt jedes Brautpaar. Monatelange Planung, viel Schweiß und Tränen und dann kommt so eine verrückte Zeit. Eine Pandemie, die die ganze Welt in Atem hält. Natürlich ist die Verunsicherung für alle Paare, die 2020 heiraten wollen, besonders groß. „Kann unsere Traumhochzeit so stattfinden, wie wir sie geplant haben, oder sollten wir unsere Feier verschieben?“ Diese und ähnliche Fragen beschäftigen derzeit alles Paare, die 2020 heiraten wollen. Ich zeige euch deshalb, wie ihr in sechs Schritten eine Entscheidung treffen könnt, ob ihr eure Hochzeit feiern könnt, oder ihr doch besser den schönsten Tag in eurem Leben vertagt.

 

Eine schwere Frage: Heiraten, feiern oder doch besser verschieben? 

Die gute Nachricht vorweg: aktuell sind Hochzeitsfeiern 2020 in jedem Bundesland unter individuell gehaltenen Hygiene- und Abstandsregeln möglich. Private Hochzeitsfeiern sind teilweise nur eingeschränkt und unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Aktuelle und weitere Informationen / Auflagen dazu findet ihr hier.

 

Liebespaar auf einer Brücke in Prüm - Hochzeitsfotograf Geblendet Fotografie

6 Fragen, die ihr euch als Hochzeitspaar stellen solltet, um eine Entscheidung für oder gegen eure Traumhochzeit zu treffen

1. Welchen Regeln gelten aktuell in unserem Bundesland?

Der erste Schritt sollte sein, dass ihr euch über die aktuellen Regeln in eurem Bundesland informiert und diese auch regelmäßig für euch updatet. Das hilft euch dabei einzuschätzen, mit welchen Regeln eure Hochzeit konfrontiert wird. Beachtet bitte, dass die Maßnahmen aktuell an die Situation in der Welt angepasst werden und sich regelmäßig ändern können.

2. Welchen Kompromiss möchten wir eingehen? 

Sich einen Überblick zu verschaffen, welche Regelungen aktuell für euch gelten hilft euch eine Übersicht der Dinge zu erstellen, die für euch von besonderer Wichtigkeit sind und nicht verhandelbar. Einige Regelungen werden euch wahrscheinlich nicht allzu sehr treffen, beispielsweise, wenn es Menü am Tisch anstatt als Selbstbedienungsbüffet geben muss. Welche Kompromisse möchtet ihr nicht eingehen? Haltet diese unbedingt auf einer Liste fest. So könnte eure Übersicht zum Beispiel aussehen:

– Wir möchten zusammen mit allen Gästen feiern, anstatt nur mit der Höchstzahl von 50 Personen

– Es soll das Tanzbein geschwungen werden
– Unsere Gäste möchten wir umarmen

– Es soll solange wie möglich gefeiert werden

 

 3. Welche Kosten entstehen für uns und bis wann müssen wir unsere Hochzeit verschieben?

Bleibt in regelmäßigem Kontakt mit euren Dienstleistern, bis wann zum Beispiel die Location Bescheid wissen muss, damit ihr eure Hochzeit verschieben könnt. Gäbe es einen möglichen Ersatztermin. Haben die anderen Dienstleister im nächsten Jahr noch freie Termine? Entstehen Kosten durch die Umbuchung?

 

4. Welche Auflagen stellt uns das Standesamt, die Kirche oder die Location?

Mit der von euch zuvor aufgestellten Hochzeitsübersicht könnt ihr nun euer Standesamt, eure Kirche, oder Location kontaktieren. Besprecht mit den Personen vor Ort die aktuellen Regelungen, die euch betreffen und schaut, ob diese mit euren Vorstellungen überein gehen. Welche Abstände müssen eingehalten werden, wie viele Personen dürfen euch begleiten? Ist tanzen erlaubt? Wie lange dürft ihr bleiben? Ist eventuell ein Buffet möglich? 


 

5. Welche Alternativen gibt es?

Auch wenn es schwer fällt und euch ein Stein im Magen ist. So gibt es doch gute Alternativen zu eurem geplanten Tag. 

– Mit Auflagen feiern: In ganz Deutschland werden Hochzeiten gefeiert und dürfen natürlich auch gefeiert werden. Seid ihr mit den Regeln in eurem Bundesland d´ccord, so kann eure Hochzeit 2020 stattfinden. Denn all die wunderbaren Menschen um euch machen den Tag doch erst einzigartig und unvergesslich. 

– im kleinen Kreis gemeinsam feiern: Ihr wollt auf jeden Fall und unbedingt in diesem Jahr feiern, könnt euch aber keine große Feier vorstellen? Wie wäre es dann, wenn ihr euch zu zweit traut, oder gemeinsam mit euren wichtigsten Menschen? Kleine Hochzeiten sind sehr intim und furchtbar romantisch. Das beste daran ist: Ihr könnt euch trotzdem auf das große Fest im darauffolgenden Jahr freuen und eine große Sause steigen lassen.

– auf einen anderen / späteren Zeitpunkt verschieben: Egal wann ihr heiratet, eure Hochzeit wird auch ein oder zwei Jahre später wunderschön sein. Genießt die Zeit der Verlobung und macht sie euch so schön wie möglich. UND es gilt immer noch ein gutes altes Sprichwort: drum prüfe, was sich ewig bindet. Die Zeit wäre da…

  

6. Möchtet ihr das Risiko einer Feier eingehen? 

Ein erhöhtes Risiko bleibt bei jeder Feier bestehen, auch wenn eure Vorsichtsmaßnahmen noch so gut sind. Schwierig wird es immer dann, wenn Hygieneregeln, oder Abstandsregeln nicht eingehalten werden. Zum Schutz von euch, euren anderen Gästen, älteren Gästen, oder Risikogruppen, solltet ihr diesen Punkt in eure Entscheidung mit einfließen lassen.

  

7. Bis wann müsst ihr euch entscheiden? Wann ist eure Deadline?

Die finale Entscheidung. Ihr habt alle sechs Fragen für euch beantwortet und eure Alternativen sorgfältig durchleutet. Jetzt fehlt nur noch eure Entscheidung. Da dieser Schritt für Paare besonders schwierig ist, ist es fast unabdingbar, dass ihr euch eine sogenannte Deadline setzt. Einen bestimmten Tag, an den ihr die Entscheidung trefft, wie ihr eure wunderbare Hochzeit letztlich feiern wollt.

Eins muss euch bewusst sein: Eure Hochzeit ist unvergesslich und ihr startet in euer ganz persönliches ewiges Glück, daran können auch keine Auflagen, oder ein verschobenes Datum was ändern.

 

Engagement Shooting - Prüm Eisenbahnbrücke - Hochzeitsshooting Köln Hochzeitsfotograf © www.geblendet.com

Freie Trauung – Das solltet ihr unbedingt wissen

Freie Trauung - Das solltet ihr unbedingt wissen   Eure Hochzeit plant ihr als eine freie Trauung? Dann beantworte ich euch hier die wichtigsten Fragen zu diesem Thema.   1. Muss eine freie Trauung draussen stattfinden?  Das ist wohl einer der größten...

mehr lesen

Hochzeit richtig planen, so gelingt´s

Hochzeit planen - Die besten Tipps für eure perfekte Planung     Ihr habt euch für einander entschieden und euch verlobt? Ihr möchtet endlich ja zueinander sagen? Herzlichen Glückwunsch! Bevor ihr euren großen Tag aber genießen könnt, steht euch erstmal viel...

mehr lesen

Was kostet ein Hochzeitsfotograf?

Kosten Hochzeitsfotograf: Was darf ein guter Hochzeitsfotograf kosten? Euer Budget steht und so langsam geht es daran die einzelnen Dienstleister ins Boot zu holen. Die Kostenfrage ist einer der wichtigsten Fragen überhaupt. Was können wir ausgeben? Müssen wir...

mehr lesen

Hochzeitsplanung Fotograf

Thema Hochzeitsvorbereitung: Warum solltet ihr euch schon früh um einen Hochzeitsfotografen kümmern?! Jeder der schonmal geheiratet hat kann euch davon erzählen - eine Hochzeit zu planen ist eine wahre Mammutaufgabe! Es gibt so viele Dinge an die gedacht und die...

mehr lesen