Hochzeit planen - Die besten Tipps für eure perfekte Planung - Geblendet Fotografie

Hochzeit planen – Die besten Tipps für eure perfekte Planung

 

 

Ihr habt euch für einander entschieden und euch verlobt? Ihr möchtet endlich ja zueinander sagen? Herzlichen Glückwunsch! Bevor ihr euren großen Tag aber genießen könnt, steht euch erstmal viel organisatorischer Aufwand bevor. Alleine bei diesem Gedanken bekommt ihr Schweißausbrüche? Keine Sorge: Meine Checkliste für eure perfekte Hochzeitsplanung wird euch dabei helfen den Überblick zu behalten und zu wissen, was noch erledigt werden muss.

 

Was gilt es vorab zu klären? 

Das wichtigste voraus: ihr solltet ein gewünschtes Hochzeitsdatum bereits im Kopf haben, ebenso wie eine grobe Gästeliste. 

 

Liebespaar auf einer Brücke in Prüm - Hochzeitsfotograf Geblendet Fotografie

Die wichtigsten Eckdaten für euch 

 

Der Verlobungsring ziert eure Finger? Jetzt ist es an der Zeit die wichtigsten Eckdaten rund um eure Hochzeit abzuchecken, damit ihr abschätzen könnt, wieviel Zeit und Mühe ihr in euren großen Tag stecken müsst. oder aber auch stecken wollt.   

 

Datum: Wann wollt ihr euren großen Tag feiern? So schnell als möglich? Nächstes Jahr?

 

Welchen Stil und Rahmen wünscht ihr euch? Soll es eher eine kleine intime Feier nur mit den Engsten werden, oder aber eine große Feier mit Party und allen Freunden und Bekannten?

 

Welche Trauung wünscht ihr euch? Nur standesamtlich? Kirchlich? Oder aber doch eine freie Trauung?

 

Wie fällt euer Budget aus? Welchen finanziellen Rahmen habt ihr? Was könnt oder wollt ihr ausgeben?

 

Möchtet ihr selber planen, oder jemanden dafür beauftragen? Möchtet ihr selbst organsieren, oder wäre es für euch einfacher ein/e Hochzeitsplaner / in zu beauftragen?

 

 

Die Dienstleister im Überblick 

 

Eure Vorstellungen von eurem großen Tag stehen? Prima! Es folgt der nächste Schritt eurer Planung. Möchtet ihr unvergessliche Hochzeitserinnerungen haben in Form von Bildern / Videos, tolle Musik, oder eine schöne Location? Dann tretet rechtzeitig mit den Dienstleistern in Kontakt. Beachtet, dass angesagte Hochzeitsfotografen, oder eure Wunschlocation früh ausgebucht sein können. Faustregel: mindestens 1 Jahr im Voraus anfragen! 

 

Bei diesen Dienstleistern solltet ihr rechtzeitig nach deren Verfügbarkeit fragen: 

 

– Fotograf / in 

– Videograf 

– DJ 

– Location

– Catering

– Hochzeitsplaner / in 

 

 

Emotionen einer Hochzeitsfeier

Die Location 

 

Eure Location ist vermutlich wohl der wichtigste Punkt auf eurer Liste. Wenn ihr nicht bei euch im Garten heiraten wollt, sondern eher in einem Schloss, einem kleinen Weingut, oder, oder, oder, dann solltet ihr euch frühzeitig an eure Planung machen, denn solche Locations sind hochfrequentiert. 

 

Was ist wichtig, wenn es um die Wahl der Location geht? 

– wo feiert ihr? Habt ihr eure Traumlocation schon gefunden, oder müsst ihr noch welche besichtigen? 

– Wann sollt ihr buchen? Erfragt euch die noch verfügbaren Termine und klärt im gleichen Atemzug, bis wann ihr reservieren müsst.

– Für wie viele Gäste benötigt ihr Platz? Mit wie vielen Gästen wollt ihr feiern? Reicht die Location für eure Gästezahl? 

 

Gästeliste: Wen wollt ihr einladen? 

 

Sobald ihr euch Gedanken um die Location macht, solltet ihr zeitgleich auch eure Gästeliste erstellen. 

Möchtet ihr nur enge Freunde einladen, oder auch Bekannte? Dürfen Kinder kommen? Wie groß soll die Personenzahl überhaupt sein? 

 

Euer Countdown zum großen Tag 

 

In diesem Abschnitt zeige ich euch, zu welchem Zeitpunkt ihr bestimmte Punkte eurer Hochzeit planen solltet. 

 

Hochzeitsringe - Hochzeit Remagen - Hochzeitsfotograf Geblendet Fotografie

1 – 1 1/2 Jahre vorher 

– legt eurer absoluten Wunschtermin fest 

– Plant euer Budget 

– erstellt eure Gästeliste 

– Versendet „Save the date Karten“ an eure Liebsten 

– startet mit der Besichtigung der möglichen Hochzeitslocations

– Kontaktiert, die für euch wichtigen Dienstleister (Fotograf, Hochzeitsplaner, Caterer) 

 

7 – 12 Monate vorher 

– legt eure Gästeliste für die weitere Planung fest

– Reserviert eure Hochzeitslocation 

– Besprecht euch mit euren Trauzeugen und checkt, welche Teile der Organisation sie übernehmen können

– Bucht eure Dienstleister 

– fragt beim Standesamt nach, welche Dokumente ihr benötigt für eure kirchliche Trauung 

– sucht das Hochzeitskleid aus und zeitgleich auch eine Schneiderin eures Vertrauen, falls Änderungen vorgenommen werden müssen

 

5 – 6 Monate vorher 

– meldet eure Trauung bei eurem Standesamt an 

– plant schon jetzt eure Flitterwochen 

– druckt eure individuellen Hochzeitseinladungen 

 

3 – 4 Monate vorher 

– sucht euch eure Trauringe aus

– plant euren großen Tag und dessen Ablauf (Texte, Lieder nicht vergessen) 

– bucht eventuell Hotelzimmer für Gäste die von weiter weg zu euch kommen

– der Bräutigam sollte seinen Anzug besorgen 

– Probeessen planen

– Legt Probetermine und die endgültigen Termine bei eurem Friseur und eurer Visagistin fest

Blumenstrauß der Braut - Geblendet Fotografie

1 – 3 Monate vorher 

– checkt eure Zu- und Absagen, die ihr eventuell bekommen habt  

– erstellt euren Sitzplan  

– gebt die Menükarten und Tischkarten in den Druck

– bestellt eure Hochzeitstorte 

– besorgt ein Ringkissen, oder eine Alternative 

 

3 – 4 Wochen vorher 

– letzte Besorgungen sollten erledigt werden und Vorbereitungen für eure Flitterwochen 

– feiert euren Polterabend und oder Junggesell (inn)en Abschied

– haltet nochmal finale Rücksprache mit Catering / Restaurant 

 

2 Wochen vorher   

– holt eure Trauringe ab 

– Tragt Kleid und Schuhe nochmal Probe und schaut, ob alles noch passt. Lauft ggfs. eure Schuhe schonmal ein 

 

1 Woche vorher  

– ruft euren Gastronomen an und informiert ihn über die endgültige Gästeanzahl 

– besucht Maniküre und Pediküre 

 

1 Tag vorher 

– Packt eure Hochzeitstasche mit den für euch wichtigen Utensilien (Traubenzucker, Lippenstift, Taschentücher)  

– legt eure Ausweispapiere, Ringe und Papiere raus

– geht früh schlafen und stresst euch nicht mehr 

  

Brautpaar

Seid euch bewusst, dass bei keiner noch so guten Planung am Ende alles glatt läuft und bleibt entspannt. Kleine Pannen werden passieren und größere nehmt ihr einfach mit Humor. Wichtig ist: Genießt euren großen Tag und feiert als gäbe es keinen Morgen mehr 

Ihr müsst eure Hochzeit verschieben? Dann schaut euch jetzt meinen Blogartikel an „Hochzeit verschieben? Entscheidungshilfe für Paare“

Was kostet ein Hochzeitsfotograf?

Kosten Hochzeitsfotograf: Was darf ein guter Hochzeitsfotograf kosten? Euer Budget steht und so langsam geht es daran die einzelnen Dienstleister ins Boot zu holen. Die Kostenfrage ist einer der...

mehr lesen

Hochzeitsplanung Fotograf

Thema Hochzeitsvorbereitung: Warum solltet ihr euch schon früh um einen Hochzeitsfotografen kümmern?! Jeder der schonmal geheiratet hat kann euch davon erzählen - eine Hochzeit zu planen ist eine...

mehr lesen